Nach oben

Beiträge

Räuchern

Räuchern
Foto: © Dr Arindam / shutterstock
Rubrik:
Rituale
·
Autor:
Sandra

Räuchern

Als erstes soll gesagt sein, ich liebe Räuchern total. Räuchern beruhigt und vor allem aber reinigt es von negativen Energien, die uns tagtäglich so umgeben. Natürlich gibt es hier verschiedene Methoden, von Räucherstäbchen bis hin zu Prour auf Kohle. Prour ist eine alte, arabische Kräutermixtur aus der Natur, reiner geht es nicht. Man sagt, es hilft gegen den "Bösen Blick". Den Begriff haben wir ja bestimmt alle mal gehört, mehr oder weniger. Ausserdem ist der Duft einfach einzigartig. Prour reinigt und schützt. Es kann ebenfalls immer wieder erweitert werden. Ich bastle mir meine Räuchermixtur allein, je nach Bedarf.

Habe ich das Gefühl, da mag mich wieder jemand besonders, im negativen Sinne, oder ich fühle die negativen Energien im Haus, nehme ich Prour, Salz, Lorbeerblätter und Drachenblut. Ausserdem stelle ich Bergkristalle auf für die Reinheit und sieben Teelichter.

Warum sieben?

Weil ich die siebte Urenkelin bin, von jeher gehört die Zahl Sieben zu mir. Oft höre ich noch zusätzlich den Koran zur Reinigung. Mein Turmalinpendel verteilt den Rauch im Raum und wird gleichzeitig noch gereinigt. Es gibt natürlich auch noch spezielle Tage zum Räuchern. Beltane, wird in der Nacht zum ersten Mai gefeiert und ist der keltische (irische) Sommeranfang.

Samhain (Halloween) ist mein Favorit, ich liebe diesen Tag und diese Nacht von Halloween. In diesen 24 Stunden ist so ziemlich alles möglich. Da sind die Tore offen und man weiss nie, wer uns so besuchen kommt ...

Auch deswegen sollte man zu diesem Zeitpunkt immer an Geschenke denken, Opfergaben für unsere lieben Verstorbenen. Für die Meditation empfiehlt es sich das Räuchern auch. Durch den Duft fällt es einem leichter, die Anderswelt zu besuchen, und auch Besuch aus ihr zu empfangen.

Sobald ich das Gefühl habe, da stimmt etwas nicht, so aus dem Bauch heraus, räuchere ich. Lorbeerblätter lösen das Negative auch auf. Diese können immer geräuchert bzw. verbrannt werden. Salz dient der Reinigung noch einmal extra. Drachenblut ist ein Harz, welches sehr stark wirksam gegen alles Negative, auch Flüche, wirkt.

Trotz allem sollte man nicht unbedingt auf Teufel komm raus alleine räuchern. Es ist ganz wichtig, die richtige Mischung zu finden. Räucherstäbchen zünde ich tagtäglich an, einfach für den Duft und für die Reinigung. Ich hoffe, ich konnte Ihnen hiermit mein Räuchern ein wenig näher bringen. Sollten noch Fragen auftauchen, bin ich gerne jederzeit für Sie da.

Alles Liebe!

Ihre Sandra


Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise
Weiterempfehlen
Mehr über Sandra
Sandra

Hinweis: Leider bis zum 03.08.2021 nicht zu erreichen! Wir bitten um Ihr Verständnis!



Erreichbar: Urlaub bis 03.08.2021 10:00 Uhr
Zum Profil von Sandra

Das könnte Sie auch interessieren

Themenseite

Mehr Informationen zu Themen wie Räuchern finden Sie auf unseren Themenseiten

Rituale
Themenseite

wissen A-Z

Orakel

Das Wort Orakel leitet sich von dem Wort "oraculum" ab, dieses kommt aus dem [… ]

Kipperkarten

Die Kipperkarten mit vornehmlich vielen Personenkarten gehört ebenfalls zur Familie [… ]

Keltische Kreuz

Heute sind diverse Legesysteme bekannt und ganz gleich mit welchen Karten gelegt [… ]

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK