Nach oben

Wissen A-Z

Schamanen


Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

Schamanen
Foto: © Michael Rosskothen / Fotolia

Schamanen

In den unterschiedlichsten Kulturen kommen Schamanen vor. Im Allgemeinen wird der Schamane als Mensch angesehen, der im Zentrum einer religiösen oder kulturellen Gruppierung steht. Diese magische Kompetenz eines Schamanen wird von seinen Mitgliedern sehr hoch geschätzt und auch gerne in Anspruch genommen.

Was einen Schamanen ausmacht

Auch wird der Schamane oft als „Medizinmann“ oder als „Zauberer“ bezeichnet. Der Schamane hebt sich von allen anderen ab, durch den Kontakt zur geistigen Welt. Er besitzt eine tiefe Verbindung zu den Ahnen, Tieren und auch zu der Natur. Man könnte auch einen Schamanen als einen Vermittler zwischen dem Diesseits und dem Jenseits bezeichnen.

Der Schamane ist im Zuge seiner Funktion als Medizinmann oder auch Wahrsager beziehungsweise Zauberer mit ganz verschiedenen Themen vertraut. Er fungiert so zum Beispiel als Lehrer seines eigenen sozialen Umfeldes verschiedene Lebensbereiche betreffend, in der Traumdeutung, in der Weissagung, ist zuständig für Krankenheilung oder gar Geburtshilfe. Aber auch ist er sowohl Dichter, Erzähler als auch Sänger und gibt so sein Wissen an die anderen weiter. Zudem leitet er Opferzeremonien und beherrscht verschiedene Rituale rund um das Thema Sterben und Tod. Auch werden Schamanen als Seelenhirten bezeichnet.

Was tun sie genau?

Wenn es darum geht Probleme, ganz gleich welcher Natur, zu lösen oder auch um schlechte Zeiten zu überwinden und um eine bessere Zukunft zu bitten, werden hauptsächlich die Fähigkeiten eines Schamanen in Anspruch genommen.

Schamanen setzen Rituale ein. Sie benutzen dazu bestimmte Formeln. Der Schamane versetzt so gezielt in eine Art Trancezustand. Er tut dies um mit den Geistern und Göttern Kontakt aufzunehmen. Schamanen rufen, um Lösung für Probleme zu erhalten, vor allem ihre Ahnen herbei. Die Verbrennung von Zweigen, Knochen und Wurzeln spielt hierbei oftmals eine große Rolle. Dazu singen oder tanzen sie und bringen weitere Elemente zum Einsatz. Der geweihte Schamane bewegt sich frei zwischen der physischen und der göttlichen Welt.

Es ist dem Schamanen mit dieser Methode möglich Fragen zu stellen, Antworten zu erhalten oder allgemein mit Überwesen zu kommunizieren. Anweisungen, die er von dort erhält, gibt er an die ratsuchenden Menschen weiter. Durch diese Methode unterscheidet sich der Schamane von einem Medium. Schamanen verfügen über einzigartige Fähigkeiten. Diese Fähigkeiten liegen vor allem in den Bereichen der Weissagung, aber auch verfügen die Schamanen über spezifische Fähigkeiten, die sie als „übernormal“ darstellt. Egal in welcher Kultur, der Schamane spielt immer eine große Rolle bei wichtigen Fragen. Dieses hohe Mass an Allgemeinwissen und speziellen Erfahrungen macht die Schamanen sehr wertvoll für die jeweilige Gesellschaft.
Das könnte Sie auch interessieren

Berater für: Schamanen

Starmedium Syrid-Marlen

Sensitive und spirituelle Lebensberatung mit Kartenlegen. [… ]

Schweizer Starmedium Heidi

Einfühlsamer, wie auch ehrlicher Blick in die Karten. [… ]

Diandra

Lebensberatung auf höchstem Niveau. Langjährige Erfahrung. [… ]

Starmagierin Marli

Hellseherin und Kartenlegerin bietet eine ehrliche und [… ]

Deutsch-Russischer Starseher Victor

Lösungsorientierte Lebensberatung in allen Bereichen. Hohe [… ]

Starberaterin Sarah

Star-Beraterin Dr. Sarah, bekanntes Radio-/TV-Medium, [… ]

Alle Berater zum Thema Weißmagische Rituale  ›
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK