Nach oben

Themen

Schutz vor Schwarzmagie

Schutz vor Schwarzmagie - Es gibt immer einen Weg
 Malchus Kern/shutterstock.com

Schutz vor Schwarzmagie

Es gibt Menschen, die auch heute nicht an Magie als solches beziehungsweise
weiße und schwarze Magie glauben. Für sie sind das Hirngespinste oder
Überlieferungen aus anderen Kulturen und Zeiten. Doch auf der anderen Seite
beschäftigen sich immer mehr Menschen mit dem Thema Magie. Vielleicht weil
sie nach Wegen suchen ihr Leben zu bereichern oder ihren Horizont erweitern
wollen, um einen Gegenpart zu ihrem Alltagstrott zu haben.

Tatsächlich steckt dahinter aber oftmals auch nur Neugier auf das Unbekannte
und nicht Greifbare. So faszinierend und geheimnisvoll der Begriff für sich
alleine schon klingt, so gibt es doch einiges zu beachten, wenn man sich
näher mit der Magie beschäftigen will. Denn neben der weißen Magie gibt es
auch die Schwarzmagie, die dunkle Seite der magischen Welt. Ein wirksamer
Schutz vor Schwarzmagie ist also durchaus notwendig.


Die Welt der Magie

Die Magie in ihren verschiedenen Formen und Wirkungsweisen gibt es schon
seit Urzeiten. Im Ursprung geht der Begriff Magie auf das altiranische Wort
„Mager“ zurück, daraus abgeleitet ist der altgriechische Begriff „mageía“,
was so viel wie „Blendwerk oder Zauberei“ bedeutet. Hierbei werden
Ereignissen, Gegenständen oder auch Lebewesen eigenständig wirkende Kräfte
zugeordnet. Verschiedene Gebete, Rituale oder Zaubersprüche werden hier zu
Unterstützung hinzugezogen, um diese Kräfte wirksam werden zu lassen. Die
bezieht sich sowohl auf das eigene Handeln, Schicksal und Wollen, wie auch
die Wirkung auf andere Menschen.

Diese Aussage könnte man als allgemeingültige Definition sehen, denn
beispielsweise wird in der Esoterik der Begriff Magie in einen anderen
Zusammenhang gebracht. Hier wird von der Fähigkeit eines jeden Menschen
gesprochen, sein Leben und somit seine Umwelt nach seinen Wünschen zu
gestalten oder auch zu verändern. Basis ist hierfür, dass durch den eigenen
Willen niemand zu Schaden kommt. Es ist sogesehen ein schmaler Grat zwischen
weißer und schwarzer Magie, den man genau kennen sollte, wenn man sich mit
Ritualen und Zaubern praktisch beschäftigt. Schutz vor Schwarzmagie ist
dabei ein wichtiger Punkt.


Schutz vor Schwarzmagie ist in ganz unterschiedlichen Formen möglich

Grundsätzlich gilt es sich für Schwarzmagisches nicht angreifbar zu machen.
Doch was bedeutet das und wie ist das möglich? Im ersten Schritt sollten
grundlegend negative Gedanken durch positive Gedanken ersetzt werden.
Oftmals leichter gesagt als getan. Doch Ängste, Hass, Neid und Zweifel
können die Schwarzmagie erfolgreich werden lassen. Hier können Gebete,
Meditation oder das Setzen von positiven Suggestionen entgegenwirken.

Des weiteren helfen auch verschiedene Rituale und Zauber, Räucherungen,
Anruf der Götter, scharmanische Beschwörungen oder Schutzamulette, welche
mit magischen Kräften aufgeladen sind, als Schutz vor Schwarzmagie. Diese
haben sich schon seit Ewigkeiten bewährt und sind auch heute in ihrer
Wirksamkeit nicht zu unterschätzen. Was nun die beste Möglichkeit ist, um
Schutz vor Schwarzmagie zu erhalten, muss wohl jeder für sich selbst
entscheiden. Merken wir, dass wir alleine nicht weiterkommen, so sollten wir
uns nicht scheuen auf außenstehende Unterstützung zurückzugreifen.


Weißmagische Rituale als Unterstützung nutzen

Eine Vielzahl von weißmagischen Ritualen können den Bann durchbrechen und im
Nachhinein einen wirksamen Schutz bieten. Hier sollte auf die Erfahrung
eines Profis, beispielsweise auf eine weiße Hexe, vertraut und
zurückgegriffen werden, um auch das gewünschte Ergebnis zu erzielen und
mögliche Nebenwirkungen zu vermeiden. So gibt es unter anderem Abwehr- und
Schutzzauber, Gesundheits- und Heilzauber.

Sind wir frei von Angst, Blockaden, Missgunst und ist unser
Selbstbewusstsein gestärkt, haben wir schon eine gute Basis als Schutz vor
Schwarzmagie. Aber auch der feste Glauben an etwas und das Vertrauen darin
sowie regelmäßige Meditation können uns positiv von innen heraus stärken.
Sind wir eins mit uns selbst und ist unser Leben erfüllt von Freude, Licht,
Liebe und Ehrlichkeit, kann schwarze Magie keinen Einfluss mehr nehmen.
Jedem von uns wohnt die weiße Magie inne, lassen wir sie fließen und wir
werden eine Veränderung bemerken. Gelegentlicher zusätzlicher Schutz durch
ein Ritual der weißen Magie kann auf Dauer positiv unterstützen. Entdecken
Sie jetzt Ihr Leben neu.

Zu Schutz vor Schwarzmagie gibt es folgende Themengebiete
Schutz vor Schwarzmagie
Schutz vor Schwarzmagie AM TELEFON

Magie, auch Macht der Liebe genannt, ist ein Mittel, um mit reiner Willenskraft Dinge zu verändern. Das Einsetzen von Gedanken, um andere Menschen zu beeinflussen, findet seit Menschengedenken statt und immer wieder gibt es Spekulationen, wie man dieses wissenschaftlich nachweisen könnte. Bisher konnte dazu kein Ergebnis erzielt werden. Doch das ist auch nicht nötig. Denn Magie ist spürbar, ob es dafür eine physikalische Erklärung gibt oder nicht. Die Magie wird als Kunst von Hexen und Magiern ausgeübt, welche durch jahrelanges Üben ihre meist angeborenen Fähigkeiten erweitert haben. Dabei wird die weiße Magie ganz klar von der schwarzen Magie unterschieden. Die positive weiße Magie verbindet sich mit Kräften, um Menschen zu helfen. Bei der schwarzen Magie wird hauptsächlich Macht ausgeübt, mit derer anderen geschadet werden soll.Die unheilvolle schwarze MagieDie schwarze Magie wird – im Gegensatz zur weißen Magie – nicht zum Wohle der Menschen eingesetzt. Im Gegenteil. Sie soll schaden oder sogar vernichten. Wer schwarzmagischen Zauber ausübt, will sich Vorteile verschaffen und seinen Konkurrenten/Gegner schädigen. Nicht selten wird diese Art von Magie verwandt, um Rache zu [...mehr]

Berater  SPEZIALGEBIET Schutz vor Schwarzmagie

Ägyptische Hexe Nofretete

Hellseherin und ägyptische Schamanin. 48 Jahre Erfahrung. Ehrliche und treffsichere Lebensberatung. Liebesrituale, Bindungsrituale, Tarot, Glücksrituale, Tierkommunikation, Ägyptisches Pendel, Rückführung, Energieübertragung, Abnehmrituale

Mehr zum Thema